Aktion Junge Fahrer

Diese Aktion richtet sich an die Führerscheinneulinge und junge Fahranfänger zwischen 17 und 24 Jahren.

Mit Hilfe verschiedener Stationen wird ihnen deutlich, welche Auswirkungen Alkohol und Drogen haben und wie sie in Situationen von Übermüdung, Ablenkung handeln können, bzw. was nach einem Unfall zu tun ist.

Informelle· Stationen können

  • der Überrollsimulator

  •  der Gurtschlittenein Unfallfahrzeug
Gurtschlitten
  • der Rauschbrillenparcour  /  Alkoholsimulator

    Schulischer Bereich und Jugendverkehrserziehung
  • die Information eines Unfallarztes oder Notfall-Seelsorgers sein.

Sogar ein Realeinsatz mit einem gestellten Unfall, bei dem Polizei, Feuerwehr und Rettungsarzt im Einsatz waren, kann bleibenden Eindruck hinterlassen.

Diese Aktion kann u.a. auch an Oberstufen von Gymnasien und Berufsschulen durchgeführt werden.